Kräuterkunde



H



HARONGA

Allgemeines: Haronga kommt aus Madagaskar und ist ein bis zu 12m hoch werdender Strauch, der durch seine sehr großen Blätter auffällt.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Rinde und die Blätter verwendet.

Anwendungsbereiche: Leber, Galle

HERZGESPANN

Allgemeines: Schon im Altertum war das Herzgespann bekannt, und man verwendete es speziell bei Magenproblemen. Erst viel später erkannte man auch eine besondere Heilwirkung für das Herz

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das blühende Kraut verwendet.

Anwendungsbereiche: Herz, Nerven

HIRTENTÄSCHEL

Allgemeines: Das Hirtentäschel ist eine sehr unscheinbare Pflanze und wächst oft direkt an Wegrändern. Man erkennt es an seinen kleinen dreieckigen Täschchen. Bakannt wurde diese heilpflanze durch seine blutstillende Wirkung.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das ganze Kraut verwendet.

Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau

HOLUNDER

Allgemeines: 2008 wurde der Holunder zur Heilpflanze des jahres gekürt. Er wächst gerne in der Nähe von Behausungen, daher ist es überhaupt nicht schwierig ihn zu finden. Von Mai bis Juni blühen seine Dolden weiß. Diesen angenehmen Duft der Blüten kann man weithin riechen.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet.

Anwendungsbereiche: Blase, Niere

HOODIA

Allgemeines: Von allen Seiten hört man in der letzten Zeit von dieser Pflanze, der als Wunderschlankheitsmittel angepriesen wird. Hoodia ist eine südafrikansiche Pflanze die wie ein kaktus aussieht. In der Wüste wird er von seinen Einwohnern gegessen, damit sie längere Zeit keinen Hunger verspüren.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird der Stengel verwendet.

Anwendungsbereiche: Appetit.

HOPFEN

Allgemeines: Der Hopfen ist eine Kletterpflanze mit vielen grüngelben Zapfen. Diese Zapfen werden in der Heilkunde verwendet. Am ehesten kennen wir den Hopfen wohl aus der Bierbrauerei, denn er ist dafür verantwortlich das das Bier herb wird.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Zapfen verwendet.

Anwendungsbereiche: Magen,Darm.

HUFLATTICH

Allgemeines: Der Huflattich gehört im Frühjahr zu den ersten Pflanzen, die ihre gelben Blüten entfalten. Sehr oft werden diese Blüten mit dem Löwenzahn verwechselt. Erst beim verschwinden der Blüte erscheinen die hufeisenförmigen Blätter.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und die Blüten verwendet.

Anwendungsbereiche: Bronchien, Lunge