Kräuterkunde



T



TAUSENDGULDENKRAUT

Allgemeines: Das Tausendguldenkraut enthällt sehr viele Bitterstoffe, daher fördert diese Heilpflanze die Verdauungstätigkeit und regt die Bildung von Verdauungssäften an. Inzwischen ist das rosablühende Tausenguldenkraut bei uns sehr selten geworden.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur das blühende Kraut verwendet.

Anwendungsbereiche: Magen, Darm, Leber, Galle

TEUFELSKRALLE

Allgemeines: Diese Heilpflanze ist in Afrika heimisch. Sie wirkt stark entzündungshemmend, daher eignet sie sich besonders zur Behandlung von Rheuma, Athritis, Gicht und allen anderen Gelenksschmerzen.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Wurzeln der Teufelskralle verwendet.

Anwendungsbereiche: Gelenke

THYMIAN

Allgemeines: Der Thymian ist nicht nur als Gewürzpflanze bekannt, sondern mittlerweile eine der wichtigsten Heilpflanzen zur Bekämpfung von Husten. Eingesetzt wird der Thymian aber auch zur Desinfektion.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.

Anwendungsbereiche: Bronchien, Lunge

TRAUBENSILBERKERZE

Allgemeines: Die Traubensilberkerze ist in Nordamerika heimisch. Die Ureinwohner schätzten sie wegen ihrer Fähigkeit Schmerzen und Krämpfe zu lindern. Bei uns ist die Traubensilberkerze bekannt für ihre positive Wirkung bei allen Wechseljahresbeschwerden.

Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur der Wurzelstock verwendet.