Krankheiten und Heilkräuter





MENSTRUATIONSBESCHWERDEN:

Hier gilt für mich als Naturheiltherapeut folgender Spruch: Jedes Mal wenn eine Frau ihre Tage hat kann sie erkennen wie übersäuert ihr Körper ist.
Je länger die Menstruation dauert, desto intensiver die Blutungen sind, desto mehr Blut eine
Frau verliert, desto übersäuerter ist ihr Körper.
Dauern sollte ihre Menstruation max. 3-4 Tage, bluten sollten sie eigentlich nur am 1 Tag und dann so gut wie nicht mehr, und Schmerzen sollten sie so gut wie keine verspüren. Maximal ein leichtes Ziehen 1-2 Tage vor der Periode.
Ausschließen sollten sie aber auf alle Fälle eine hormonelle oder körperliche Erkrankung
durch ihren Frauenarzt.

Was kann aber noch zu Menstruationsbeschwerden führen:
-Erkrankungen der Geschlechtsorgane
-Diabetes
-Nierenerkrankungen
-Lebererkrankungen
-Über-/Unterfunktion der Schilddrüse
-Psychische Probleme

Unterbinden sie niemals, mit welchen Mitteln auch immer, ihre natürliche Ausscheidungsphase im Körper.
Vergleichen sie den weiblichen Körper mit einer Fertigungsstraße in einer Fabrik. Was würde wohl passieren, wenn ein Arbeitsprozess unterbunden wird. Probleme sind vorraussehbar.

Was ihnen gut tut:
-Ernähren sie sich richtig. Wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse, wenig Zucker
-Vermeiden sie Stress
-Viel Bewegung in der frischen Luft
-Vermeiden sie Nikotin und Alkohol

Kräuter:
Hirtentäschel, Frauenmantel, Yamswurzel, Schafgarbe