Krankheiten und Heilkräuter




RHEUMA:

Viele Rheumakranke glauben, dass ihr Rheuma von der Kälte oder vom Wetter komme, sie halten also das Wetter für die Ursache ihrer Beschwerden. In Wirklichkeit sind sie aber nur deshalb wetterempfindlich, weil sie Rheuma haben, die Wetterempfindlichkeit ist somit bereits ein Symptom ihres Krankseins. Das Wetter ist also nicht die Ursache.
Unter Rheuma versteht man alle Erkrankungen des Bewegungsapparates.

ALLE RHEUMATISCHEN ERKRANKUNGEN SIND ERNÄHRUNGSBEDINGTE KRANKHEITEN.

Die rheumatischen Erkrankungen gehören in die Gruppe der ernährungsbedingen Zivilisationskrankheiten und haben mit ihnen eine gemeinsame Ursache: die Denaturierung der zivilisatorischen Nahrung. So lässt sich auch verstehen, weshalb unter den Zivilisationskrankheiten die Erkrankungen der Bewegungsapparate in den letzten Jahrzehnten am stärksten an Häufigkeit zugenommen hat. Rheuma ist beschwerlich aber nicht tödlich.

Neben den Schmerzen und der Behinderung im Gebrauch der Glieder bringt die Krankheit zusätzlich eine Arbeitsbehinderung.

Behandlung:
Vollwertige Heilkost
Vermeidung von tierischem Eiweiß
Vermeidung von Industriefetten und Ölen
Vermeidung von raffinierten Kohlenhydraten.
Vermeidung von handelsüblichen tierischen Milchprodukten

Buchtipp: Rheuma Ursache und Heilbehandlung, Dr. med. M. O. Bruker, EMU Verlag

Kräuter:
Katzenkralle, Indischer Weihrauch, Teufelskralle, Mariendistel, Curcuma